Die Psychomotorische Praxis Aucouturier nutzt bewusst den Zusammenhang von psychischen und motorischen Prozessen in der frühen kindlichen Entwicklung. Sie unterstützt die individuelle Persönlichkeitsentwicklung des Kindes und begleitet es auf seinem Weg zu einer Person, die handelt, fühlt und denkt. Ein Kind, das die Welt mit Freude am Handeln entdeckt und sich zu Eigen macht, kann Körper, Seele und Geist integrieren und somit selbstbewusst, selbstsicher und mit viel Selbstvertrauen auch in Beziehung zu anderen treten.

„Denn es gibt keine Handlung ohne Grund. Und das, was ein Kind spontan tut, entspricht immer seinen tiefen Motivationen. An uns liegt es, zu verstehen, was dieses Tun ausdrückt und durch unser eigenes Tun zu antworten.“
(B. Aucouturier)

Sabine Otto-Gruber

SPIEL-RAUM

Motorisches Handeln ist die erste Möglichkeit für das Kind, die eigene Person und seinen Einfluss auf die Welt zu entdecken. Dies erproben und praktizieren Kinder von Beginn an im Spiel mit dem eigenen Körper, mit Material, das sie umgibt und im Kontakt mit den Menschen in ihrem Umfeld.

Sabine Otto-Gruber

SELBST WERDEN

Ein Kind nimmt wahr, dass es Einfluss nehmen und seine Wünsche und Bedürfnisse zum Ausdruck bringen kann. So ist es ihm möglich, ein „Selbstkonzept“ zu entwickeln. Ist das „Selbst werden“ gefestigt, kann es auch den Blick auf andere richten und sich ihnen zuwenden. Soziale Kontakte und Gruppen werden immer wichtiger.

Selbst werden heißt:
Ich bin.
Ich will groß werden.
Ich und Du.
Wir.

Sabine Otto-Gruber

IN KONTAKT KOMMEN

Kinder brauchen einfühlsame Erwachsene, die sie bei ihrem Prozess der Selbstwerdung begleiten und ihnen unterstützend zur Seite stehen. Die Psychomotorische Praxis bringt dem Kind große Achtsamkeit entgegen, denn Kinder wollen in ihrem „So-Sein“ verstanden werden.
Ein wichtiges Grundprinzip ist die uneingeschränkte Annahme des Kindes mit seiner Lebensgeschichte.

Die Teilnahme an der Psychomotorik-Therapie, zuerst im Einzel-, anschließend im Gruppen-Setting, hat bei unserer Tochter ganz große positive Veränderungen bewirkt und war genau das, was sie in der Zeit des Schulbeginns am dringendsten gebraucht hat!
Wir können dies nur allen Eltern von Herzen empfehlen, die ihrem Kind die besten Voraussetzungen mitgeben möchten, um ihren Platz im Leben, verbunden mit einem guten Selbstwertgefühl, zu finden!

Familie S.

Wir möchten uns recht herzlich für die freundliche und nette Betreuung bedanken. Alexander ist immer sehr gerne zur Therapie gefahren und hat auch einiges an Erfahrung bezüglich Körperbeherrschung mit nach Hause nehmen können. Auch die anschließenden Gespräche haben uns geholfen, Verhaltensweisen wieder aus einer neuen Perspektive zu sehen. Psychomotorik ist wirklich eine sehr gute Möglichkeit, physische und psychische Themen aufzuarbeiten.

Ganz liebe Grüße, Familie R.

Wir haben hier wunderschöne Erfahrungen gemacht. Meine Kinder fühlten sich geborgen und aufgehoben.
Ein ganz herzliches Dankeschön.

Familie D.

„Psychomotorik stellt das Kind als kompetenten Gestalter seiner Entwicklung in den Mittelpunkt.

Im ganzheitlichen, raumergreifendem und bewegungsorientiertem Spiel mit Stoffbausteinen im Bewegungsraum, kann das Kind ausleben was es bewegt, verarbeiten was es erlebt und begreifen welch Potenzial es in sich hat, um neue Handlungsstrategien zu entwickeln.

Im Kindergarten erleben wir den positiven Einfluss von Psychomotorik auf die physische- und psychische Entwicklung der Mädchen und Buben und sind erstaunt über die Selbstregulation der Emotionen nach dem Besuch von Psychomotorikstunden. „

Frau B.R. (Kindergartenleiterin)

„Es scheint, dass in den Kindern etwas geöffnet wird. Die Möglichkeit mit Ihnen in Kontakt zu treten wird wesentlich leichter.“

Frau Ch.B. (gruppenführende Pädagogin)

Aktuelle Termine

WANNWASFREIE PLÄTZEWO
Montag 8.30 – 9.30 Uhr Einstieg jederzeit möglich
Elternbildungsgutscheine werden angenommen
präventive Psychomotorikgruppe
Jahrgang 2017-Jänner 2019
Anmeldungen werden gerne angenommenPsychomotorische Praxis in Alberndorf
Montag 15.00 – 16.00 Uhr
Beginn 13.01.2020
Psychomotorik-Gruppe Jahrgang 2013/20141 Platz ist freiVolksschule Kaindorf
Montag 16.15 – 17.15 Uhr
Beginn 20.01.2020
Psychomotorik-Gruppe1 Platz ist freiVolksschule Kaindorf
Samstag 14.03.2020,
9.00 bis 18.00 Uhr

DIESER TAG FINDET STATT!!!!

Einführungstag in die psychomotorische Praxis Aucouturier in Pädagogik und Prävention
VERANSTALTER IST ZAPPA/BONN
Anmeldung bei
www.zappa-bonn.de
ab 13.1.2020 möglich

ES GIBT NOCH FREIE PLÄTZE FÜR KURZENTSCHLOSSENE

Martin-Boos Schule/
Turnsaal
4210 Gallneukirchen
Samstag 07.11.2020,
9.00 bis 18.00 Uhr

DIESER TAG IST IN VORBEREITUNG

Einführungstag in die psychomotorische Praxis Aucouturier in Pädagogik und Prävention
VERANSTALTER IST ZAPPA/BONN
Anmeldung bei
www.zappa-bonn.de
ab sofort möglich
Martin-Boos Schule/
Turnsaal
4210 Gallneukirchen

Zur leichteren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsspezifische Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für beide Geschlechter.